BerryAvenue Holtzbrinck

Die Investorenliste beim erst sieben Monate alten Curated-Shopping-Club BerryAvenue wird immer länger. Als jüngster Geldgeber steigt Holtzbrinck Ventures ein. Die Finanzierung soll vor allem in den weiteren Ausbau der Operations fließen.

Holtzbrinck Ventures investiert in BerryAvenue

Holtzbrinck Ventures (www.holtzbrinck-ventures.com) beteiligt sich an BerryAvenue (www.berryavenue.de), dem bis August unter dem Namen Wanilla (www.wanilla.de) bekannten Curated-Shopping-Club. BerryAvenue schließt damit bereits seine vierte Finanzierungsrunde ab. Vor Holtzbrinck investierten die prominenten Business-Angels Michael Brehm, Stefan Glänzer, Fabian und Ferry Heilemann, Clemens Riedl, Heissam Hartmann, Thomas Baum, Oskar Hartmann, Christian Vollmann, Felix Haas sowie Konstantin Sixt und der VIVA-Gründer Michael Oplesch.

BerryAvenue ist ein Shopping-Club, bei dem Prominente – vorerst wurde auf den Begriff „Experten“ zurückgefahren – aus den Bereichen Kochen, Mode, Fitness und Gesundheit sowie Wohnen den Club-Mitgliedern ihre Produktempfehlungen vorstellen, welche dann direkt über die Website erworben werden können. Das Unternehmen wurde im März 2012 von den Brüdern Edward und Jaroslaw Postnikov gegründet und ging im Juni mit seiner Idee live.

„BerryAvenue hat gezeigt, dass es mit ihrem ‚Curated Shopping‘-Konzept möglich ist, Kunden durch Empfehlungen von Experten ein individuelles Shoppingerlebnis zu bieten – es geht also um glaubhaftes und ehrliches E-Commerce 3.0. Wir unterstützen die Gründer gerne beim Aufbau dieses Modells“, sagt Martin Weber, General Partner bei Holtzbrinck Ventures.

Laut den BerryAvenue-Gründern soll der Dienst nun mithilfe der Finanzierung ausgebaut, künftig mehr Produktempfehlungen geboten werden.