Gründerszene Today

Der Gigalocal-Gründer Sebastian Diemer steigt aus, Marquard Media launcht ein Online-Magazin für Mode und Rocket Internet überzeugt russischen Milliardär von zwei Portfolio-Startups.

Gigalocal-Gründer steigt aus

Sebastian Diemer, Gründer von Gigalo (www.gigalo.de) und Gigalocal, ist nicht länger Geschäftsführer seines Unternehmens. Er scheidet mit sofortiger Wirkung, aber im gegenseitigen Einvernehmen aus. Auf Diemer folgt die 27-Jährige Cécile Gaulke (Photo), die bei Gigalo-Investor Hanse Ventures (www.hanse-ventures.de) zuvor im Business Development beschäftig war. Diemer arbeitet bereits am nächsten Startup.

Marquard Media launcht Hot

Der Verlag Marquard Media plant den Launch eines neuen Online-Magazins für Frauen. Das Hot getaufte Projekt soll an der Mode, über das es schreibt, per Provisionsmodell mitverdienen. Vor kurzem beteiligte sich Marquard Media an Erdbeerlounge (www.erdbeerlounge.de) und schließt nicht aus, in der Zukunft weitere Anteile an dem Frauenportal zu erwerben.

 

Access Industries investiert in Rocket-Startups

Rocket Internet (www.rocket-internet.de) hat das amerikanische Schwergewicht Access Industries von zwei seiner Portfoliounternehmen überzeugen können. Die Beteiligungsgesellschaft von Milliardär Leonard Blavatnik investiert in Pinspire (www.pinspire.de) und Westwing (www.westwing.de). Auch der Samwer-treue Co-Finanzier Kinevik beteiligte sich an den beiden Finanzierungsrunden.

Eeve heißt jetzt Popset, gewinnt Y Combinator

Das britsche Startup mit deutschen Gründern Eeve hat sich zum Start in Popset umbenannt. Ebenso neu ist die Unterstützung eines namhaften amerikanischen Inkubators: Y Combinator steigt bei Popset ein und investiert 20.000 Dollar in das Startup. Weitere 150.000 Dollar folgen zum Ende des Inkubatorprogramms.

Lieferando druckt Werbung auf Pizzakartons

Das Berliner Bestellsystem Lieferando (www.lieferando.de) verkauft seine Pizzakartons an Werbetreibende. Statt des Pizzabäckers können auch branchenfremde Unternehmen ihre Werbebotschaft „direkt in die Wohnungen und Häuser der Zielgruppe“ tragen lassen. In einer ersten Testphase ließ sich Notebooksbilliger.de auf die Pizzadeckel drucken.

Investors‘ Dinner

Es ist angerichtet: Zwölf Seed-Investoren und 24 Startups treffen beim 3. Investors‘ Dinner aufeinander. Am 3. Mai 2012 lädt Media.net Match dazu in die Belle Etage von Ernst & Young in Berlin. Die Teilnahme ist kostenlos, die Bewerbung noch bis zum 16. März möglich. Von Investorenseite sind dies mal unter anderen bmp (www.bmp.com), PDV Inter-Media-Venture, High-Tech-Gründerfond, Bertelsmann Digital Media Investments, IBB Beteiligungsgesellschaft (www.ibb-bet.de), Early Bird, Holtzbrinck Ventures (www.holtzbrinck-ventures.com), eVenture Capital Partners (www.evcpartners.com), Partech (www.partechventure.com) und DuMont Venture (www.dumontventure.de) dabei.