Die Otto-Gruppe schließt die beiden Online-Shops Discount24 und Yalook, Facebook startet seinen Checkin-Dienst Places, Coupies, Flinc und Niiu gewinnen bei Weconomy und Madvertise expandiert nach Österreich und in die Schweiz.

Kurzmitteilungen

Otto-Gruppe: Aus für Discount24 und Yalook

Die beiden Online-Shops Discount24 und Yalook werden zum Ende des Jahres geschlossen. Die Otto-Gruppe verabschiedet sich damit von einem Geschäftsmodell, das nie getragen hat: Discount 24 etwa war während seines zehnjährigen Bestehens niemals profitabel, zitiert crn.de einen Unternehmenssprecher. Die Marken wolle man aber behalten. Insgesamt sind 100 Mitarbeiter betroffen.

Facebook startet Checkin-Dienst Places

In den USA ist es Facebook-Nutzern erstmals möglich, mitzuteilen, an welchem Ort sie sich aufhalten. Mit dem neuen Dienst Places integriert Facebook einen Location-Based-Service – eine Funktion die etwa bei Foursquare den Kern der Dienstleistung ausmacht. Zunächst werden die etablierteren Checkin-Dienste jedoch integriert und in Facbeook Places angezeigt. Die Privatsphäreeinstellungen erlauben es standardmäßig, auch andere Facbeooknutzer an Orten einzuchecken.

Coupies, Flinc und Niiu gewinnen bei Weconomy

Der Gründerwettbewerb Weconomy hat seine Sieger gekürt. Dieses Jahr gewannen vor allem Startups aus den Bereichen Technologie und Lifestyle. Zu den siegreichen Internetunternehmen gehören Coupies, Flinc und Niiu. Insgesamt zehn Startups haben nun die Möglichkeit, an einem Netzwerkwochenende auf Topmanager von etwa BASF, Roland Berger oder Bosch zu treffen.

Madvertise expandiert nach Österreich und in die Schweiz

Das Netzwerk für mobile Werbung Madvertise expandiert und drängt auf den österreichischen und schweizerischen Markt. In Hinblick auf die Reichweiten zeigt sich das Unternehmen zuversichtlich und verweist auf eine Studie von Accenture wonach knapp ein Drittel der Östterreicher und ein Viertel der Schweizer das mobile Internet regelmäßig nutzt.

Link- und lesenswert

Keeping up with yesterday

Viele kennen es noch aus der Schule: Wer für eine Klausur zu lernen hatte, konnte fast immer das sauberste und aufgeräumteste Zimmer vorweisen. Im Arbeitsalltag ist das oft nicht anders: Wir erledigen Aufgaben, um sich vor einer anderen zu drücken. Prokrastination ist ein psychologisches komplexes Verhalten – das auch mit Angst zu tun hat.

It’s me Axel Hesse

Schaut man in die Kommentare zu Gründerszenes neuem Format Freisprecher, zeichnet sich ein neuer Bim-Bam-Star ab: Axel Hesse. Und wenn es einige Leser erfreut, dass der Gutscheinpony-CEO selbst den erfahrenen Sarik Weber „an die Wand labert“, so dürften echte Hesse-Fans sich über weitere Einblicke in Axels Innenleben freuen: Auf It’s me blogging verrät Axel: „Gefühlt eck ich jeden Tag mehrmals an“.

Bildmaterial unter Morguefile-Lizenz: grafixar