kurzmitteilungen_neu

Die Online-Jobbörse Ecareer muss die Geschäfte einstellen, der Online-Games-Publisher Gameforge übernimmt den Konkurrenten Frogster und der Twittwoch weitet sein Seminarprogramm aus.

Aus für Ecareer

Jobs site closes downDie Jobbörse Ecareer (www.ecareer.de) muss seinen Dienst einstellen. Wie bereits im April bekannt wurde, versagte der einstige Hauptinvestor Rocket Internet weitere Mittel, sodass sich das Ecareer-Team selbst auf die Suche nach weiteren Finanzierungen machte. Gespräche mit Altinvestor Ippen fruchteten jedoch nicht. Ecareer scheiterte vermutlich auch am Markt.

Gameforge übernimmt Frogster

Der Entwickler und Publisher von Online-Games Gameforge (www.gameforge.de) will den Publisher Frogster gänzlich übernehmen. Zu diesem Zwecke erhöht Gameforge seine Anteile an dem Unternehmen auf nun 60 Prozent. Frogster-Aktionären will Gameforge etwa 25 Prozent mehr als den durchschnittlichen Börsenwert der letzten drei Monate bieten. Frogster soll als eigenständiges Unternehmen fortgeführt werden.

Twittwoch weitet Seminarangebot aus

Der Twittwoch e.V. weitet sein Seminarangebot „von und für Unternehmen“ weiter aus und bietet  Workshops zur Suchmaschinenoptimierung per Social Media. Entgegen der landläufigen Meinung sei Social Media „ausgesprochen gut für SEO geeignet“. Der Workshop findet am 1. September 2010 statt und ist kostenpflichtig.

link-und-lesenswert_neu

„Die Limited ist weiterhin eine der attraktivsten Rechtsformen“

Brauchen deutsche Gründer eigentlich noch Limiteds, seit es die UG (haftungsbeschränkt) gibt? „Ein klares und eindeutiges Ja“, meint Bernd Kraus, Geschäftsleiter der Gründerberatung Go Ahead. Denn schon der Ansparzwang (bis zum Erreichen von 25.000 Euro Einlage) kann für manche Gründer einen Nachteil bedeuten. Die Limited hingegen bringe viele Vorteile.

Dailydeals Strategie

Nachdem DailyDeal (dailydeal.de)-Gründer Fabian Heilemann sich im Gründerszene-Interview zufrieden zeigte, dass es mit der Übernahme von Citydeal durch Groupon einen Konkurrenten weniger gibt, denkt Jochen Krisch über die Strategie bei Dailydeal nach und fragt sich, „ob DailyDeal überhaupt selber expandieren muss.“

Apps ein Übergangsphänomen?

Obwohl der Verkauf von Apps extrem gut läuft und Milliarden umgesetzt werden, sei der Niedergang der App-Economy bereits progammiert, schreibt Netzökonom Holger Schmidt. „App sind ein Übergangsphänomen“, zitiert Schmidt den CEO von Madvertise, Carsten Frien in einer detaillierten Analyse.