infogr.am HackFwd

Infogr.am will mit der Unterstützung von HackFwd mehr schöne Infografiken ins Web bringen. Der Service aus Lettland bietet eine Web-App an, mit der Nutzer eigene Infografiken erstellen und einbetten können. Infogr.am ist jetzt in die öffentliche Beta-Phase gestartet und hat noch viele Fehler, verspricht aber, in der finalen Version einiges besser zu machen als die Konkurrenz.

Infogr.am will Infografiken für die Massen

Das lettische Startup Infogr.am (infogr.am), das vom Accelerator HackFwd (www.hackfwd.com) unterstützt wird, hat gerade sein Produkt in der Beta-Phase veröffentlicht. Infogr.am ist ein Online-Editor für interaktive Infografiken. Der Nutzer bekommt Vorlagen für einzelne Diagramme oder ganze Infografiken, die er dann mit eigenen Daten und Informationen füllen kann. Es können auch einigermaßen individuelle Grafiken gebaut werden, indem Texte, Diagramme und Zahlen zusammengestellt werden.

Laut Gigaom will das Startup später mit einer günstigen, kostenpflichtigen Version Geld verdienen. In der Anwendung ist auch schon ein Platz für einen Marktplatz angelegt, was auch an Visual.ly erinnert. Hier könnten zum Beispiel zusätzliche, kostenpflichtige Vorlagen angeboten werden.

Visual.ly, Piktochart und andere Konkurrenten von Infogr.am bieten ähnliche Dienste an. Mit Visual.ly lassen sich ebenfalls Vorlagen mit eigenen Daten füllen, diese sind jedoch so beschränkt, dass sie beim Testen für keine Anwendung geeignet waren. Piktochart ist praktisch das genaue Gegenteil, hier kann alles im Detail angepasst werden, sodass es aufwändige Kleinarbeit ist, eine Infografik zu erstellen.

Infogr.am liegt praktisch genau zwischen den ersten beiden, es hat auch beschränke Möglichkeiten, die anpassbaren Bestandteile sind dabei aber weniger kleinteilig als bei Piktochart. Zudem ist es möglich, die Grafiken wie YouTube-Videos oder Twitter-Posts über HTML einzubinden, oder mit einem Link weiter zu verbreiten.

Im Test hat Infogr.am nicht richtig funktioniert: Es war möglich, Vorlagen aufzurufen – diese vollständig einzusehen oder zu bearbeiten, hat leider in keinem aktuellen Browser funktioniert. Die Möglichkeiten und Vorlagen waren teilweise erkennbar, auch in funktionierenden Beispielen werden die Möglichkeiten von Infogr.am sichtbar.

Bild: Screenshot von infogr.am