thin.gs nugg.ad Inkubator

Klein sechsstellig für Bewertungsplattform

Nach der offiziellen Vorstellung des Inkubator-Programms von Nugg.ad, einem seit 2010 zu Deutsche Post/DHL gehörenden Dienst für Zielgruppen-Marketing, gibt das Unternehmen das erste geförderte Projekt bekannt: Thin.gs (www.thin.gs) ist eine mobile App, mit der User über wichtige „Dinge“ in ihrem Leben berichten und gleichzeitig mehr darüber erfahren können, so die Selbstbeschreibung des operativ im Berliner Betahaus ansässigen Startups The Otherland Group (www.otherland-group.com). Das Investment liegt nach Angaben der Post-Tochter im unteren sechsstelligen Bereich.

Thin.gs funktioniert so: Man postet einen „Praise“ über Gegenstände, die man besitzt, selbst nutzt, oder sich wünscht. Auf Basis der zugrunde liegenden „Context Engine“ bekommt der Nutzer dann zum Beispiel gezeigt, dass die Verfilmung eines Lieblingsbuches demnächst anläuft. Man erfahre mehr über die Präferenzen der eigenen Freunde, sehe populäre Tweets und Rezensionen zu dem seit kurzem begehrten Smartphone, oder erfahre unterhaltsame Fakten zu den Errungenschaften des letzten Shopping-Ausflugs, wirbt das Jungunternehmen. Derzeit steht Thin.gs vor dem Beta-Stadium.

Knackpunkt Relevanz

Anzeige
Die App setzt dabei auf die (Daten-)Plattform des Inkubators auf. In Verbindung mit dieser sollen spezifische Vorhersagen über Nutzerinteressen künftig dazu verwendet werden, Anwendern von Thin.gs relevantere Informationen und Empfehlungen zu liefern. „Unser Ziel ist es, die Welt unserer User ’smarter‘ zu machen, indem wir relevante Daten aus dem Internet zusammentragen und im richtigen Context anzeigen“, lässt sich Markus Breuer, CEO und Mitbegründer von The Otherland Group, zitieren. Die kostenlose iOS- und Android-App soll voraussichtlich im zweiten Quartal 2013 erscheinen.

Bereits bei den Nugg.ad-eigenen Data Days im vergangenen Oktober sei man auf die Idee, die hinter Thin.gs steht, aufmerksam geworden. heißt es von Nugg.ad. Der Anbieter von „Predictive-Behavioral-Targeting-Lösungen zur Steuerung von Werbung in digitalen Medien“ dürfte sich von der App natürlich eine Befeuerung der eigenen Plattform erhoffen: Mit den von Thin.gs zusammengetragenen Daten lassen sich bequem Bewertungen zur Relevanz der unterschiedlichen Info-Häppchen und der Produkte für unterschiedliche Nutzergruppen sammeln – was Nugg.ad wiederum eine zielgenauere Verteilung der Werbung ermöglicht.

Bildmaterial: Thin.gs