Parstream Khosla Ventures finanzierung investment

Gerade erst hat der German Silicon Valley Accelerator die Eckdaten für das kommende Jahr bekannt gegeben, nun kann das vom Ministerium für Wirtschaft und Technik unterstützte Programm einen Erfolg beim laufenden Programm verbuchen: Der Kölner Datenanalyse-Anbieter ParStream erhält 5,6 Millionen US-Dollar von Khosla Ventures, Baker Capital, Crunch Fund, Data Collective, Tola Capital und verschiedenen Privatinvestoren.

ParStream: 5,6 Mill. Dollar von Khosla Ventures

Der German Silicon Valley Accelerator (GSVA, www.germanaccelerator.com) vermeldet seinen jüngsten Erfolg: Das Kölner Unternehmen ParStream (www.parstream.com), eines der teilnehmenden Unternehmen des Programms, hat eine Serie-A-Finanzierungsrunde in Höhe von 5,6 Millionen Dollar abgeschlossen. Neben Khosla Ventures (www.khoslaventures.com) als Hauptinvestor nehmen nach GSVA-Angaben auch Baker Capital, Crunch Fund, Data Collective, Tola Capital und verschiedene Privatinvestoren an der Finanzierungsrunde teil.

ParStream wurde 2008 von Mike Hummel und Jörg Bienert gegründet und bietet eine Plattformlösung für die Echtzeitanalyse extrem großer Datenmengen – sogenannter „Big Data“ – an. Als Kunden des Unternehmens werden unter anderem Searchmetrics (www.searchmetrics.com), Coface Services oder auch die Technische Universität Berlin (www.tu-berlin.de) genannt. Mit seinem Produktansatz, der Kunden eine sofortige Analyse großer Datenmengen und somit Entscheidungen in Echtzeit ermöglicht, will ParStream etablierte Datenbankbetreiber herausfordern – das Konzept scheint für Shirish Sathaye, Partner bei Khosla Ventures und nun auch Vorstandsmitglied von ParStream, aufzugehen.

Der Kölner Anbieter wurde zu Beginn des Jahres als eines der ersten Unternehmen ausgewählt, die am Programm des Accelerators teilnehmen dürfen. Mit dem neuen Kapital will das Unternehmen die Produktentwicklung voran treiben und das Wachstum international beschleunigen.