RegioHelden KfW

KfW steigt bei RegioHelden ein

Der Stuttgarter Dienst für lokale Internet-Werbung, RegioHelden (www.regiohelden.de), schließt eine weitere Finanzierungsrunde ab. Die KfW Bankengruppe (www.kfw.de) steigt mit einem siebenstelligen Betrag beim Startup ein. Die bestehenden Investoren Bertelsmann Digital Media Investments (BDMI, www.bdmifund.com) und Mountain Super Angel (www.super-angel.ch) stocken im Zuge der aktuellen Finanzierungsrunde ihre Anteile auf. Im November 2011 hatten diese bereits einen Millionenbetrag in RegioHelden investiert, im März 2012 pumpte NetSTART Venture (www.netstart-venture.de) eine sechsstellige Summe in das Unternehmen.

RegioHelden hilft regionalen Unternehmen bei der Gewinnung neuer Kunden über GoogleAdwords-Kampagnen. Der Erfolg der Werbekampagnen wird dabei transparent gemacht: Kunden können sehen, wie viele telefonische und elektronische Anfragen sie über die RegioHelden-Werbe-Kampagnen generieren. Konkurrenz bietet hier beispielsweise das ebenfalls potent finanzierte deutsche Startup Winlocal (www.winlocal.de). RegioHelden wurde 2010 von Feliks Eyser in Stuttgart gegründet und sitzt mittlerweile zudem in  Berlin, Hamburg, Köln und seit Neuestem auch in München.

Das Startup beschäftigt heute 85 Mitarbeiter und wies 2012, laut eigenen Angaben, ein Umsatzwachstum von zirka 300 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf. „RegioHelden hat seit unserem Engagement eine beeindruckende Entwicklung gezeigt. Wir freuen uns, die Expansion der Gesellschaft auch in dieser Finanzierungsrunde aktiv zu unterstützen und gemeinsam mit dem BDMI sowie dem Neuinvestor KfW weiter voranzutreiben“, äußert sich Ingo Drexler, Managing Director bei Mountain Super Angel. Mit dem frischen Kapital möchte RegioHelden seine Technologie weiterentwickeln, die Standorte ausbauen und neue Mitarbeiter einstellen.

Bild: RegioHelden