feliks-eyser regiohelden

RegioHelden-Gründer und -Geschäftsführer Feliks Eyser

NWZ investiert siebenstellig in RegioHelden

Die Nordwest-Zeitung (www.nwzonline.de) gibt eine siebenstellige Summe in RegioHelden, berichtet Deutsche Startups. Das Ganze sei als Ergänzung zur Finanzierungsrunde im Februar dieses Jahres zu sehen. Zu diesem Zeitpunkt investierten die KfW Bankengruppe (www.kfw.de), Bertelsmann Digital Media Investments (BDMI, www.bdmifund.com) und  Logan Capital (früher Mountain Super Angel, www.super-angel.ch) in den 2010 gegründeten Marketingdienst, der sich auf lokale Anbieter fokussiert.

NWZ-Digital, der Investment-Arm der Nordwest-Zeitung, lässt sich zu den Gründen für das Investment wie folgt zitieren: „Mit den RegioHelden und der NWZ-Tochtergesellschaft Adnord, die sich als digitale Agentur im Markt bewährt hat, können wir nun unseren Kunden im Nordwesten noch effizientere digitale Angebote machen“, sagt NWZ-Digital-Geschäftsführer Marc Del Din. Im November 2012 hatte die NWZ zusammen mit PDV Inter-Media bereits siebenstellig in das Online-Branchenbuch Digitale Seiten investiert.

Anzeige
Für RegioHelden sind bei dem Investment vor allem der hinzugewonne Marketingkanal und -expertise spannend: „Tageszeitungsverlage sind eine der ersten Anlaufstellen, wenn es für lokale Unternehmen um Werbung geht, und haben jahrzehntelange Erfahrung mit der Vermarktung von KMUs“, lässt sich Regiohelden-Gründer und -Geschäftsführer Feliks Eyser zitieren.

Bild: RegioHelden