reputami hubraum

Reputami: Handlungsempfehlungen inklusive

Das Kölner Startup Reputami (www.reputami.com) ist ab heute offiziell das vierte Mitglied beim Telekom-Inkubator Hub:raum (www.hubraum.com). Das von Oliver Twardowski und Ali Saffari im vergangenen Mai gegründete Unternehmen wertet Kundenfeedback auf Online-Plattformen und in sozialen Netzwerken aus. Besonders lokalen Geschäften will Reputami so die Möglichkeit verschaffen, die eigenen Kunden zu verstehen und adäquat darauf reagieren zu können. Die Handlungsempfehlungen kommen dabei auch von Reputami.

Anzeige
„Gerade heute, wo Meinungen – und vor allem auch Kritik – immer öfter in sozialen Netzwerken und Foren geäußert werden, ist es für lokale Geschäfte enorm wichtig zu wissen, was die Kunden denken“, begründet Peter Borchers, der Leiter des Hub:raums, die Entscheidung zur Aufnahme von Reputami.

Twardowski und Saffari hatten im vergangenen Jahr bereits den Telekom Innovationspreis gewonnen und waren so schon länger im Dunstkreis der Telekom unterwegs. Beim Inkubator werden sie auf die bereits geförderten Startups Blinkist, Stylemarks und Salonmeister treffen.

Der freie Videoredakteur Ali Mokhtari traf die beiden Reputami-Gründer für Gründerszene und befragte sie gestern zu den Hintergründen des Hub:raum-Deals. Hier das Video:

Kamera/Schnitt: Ali Mokhtari (www.zoomm.me). Auf Alis Seite gibt es zusätzlich ein vierminütiges Kurzporträt über Reputami!

Anzeige