Toroleo Project A

Früh munkelte man über den Einstieg des Berliner Company-Builders Project A Ventures ins Kfz-Segment. Die Kooperation mit dem Reifenshop Tirendo im April war damit offensichtlich nicht (alleinig) gemeint: Mit Toroleo, so nun der Name des neuen Projekts, gründet Project A einen Preisvergleichsdienst für Autoteile und setzt damit auf Classifieds.

Toroleo vergleicht ab September Autoteilpreise

Der Name des Kfz-Startups aus dem Hause Project A Ventures (www.project-a.com) ist enthüllt: Wie Deutsche Startups berichtet, wird „Toroleo“ (www.toroleo.de) im September als Preisvergleichsportal für Autoteile offiziell an den Start gehen. Bis dahin sind der Unternehmenswebseite einige wenige Hintergründe zu entlocken. Die Bobby Kfz UG, welche in den Räumen von Project A angesiedelt ist, steht als Firma hinter dem Projekt und wird von Manuel Hinz, Venture Partner bei Heilemann Ventures (www.heilemann-ventures.com), als Geschäftsführer geleitet.

Die Selbstbeschreibung des Dienstes auf der Website liest sich wie folgt:

Toroleo ist Ihr Preisvergleich für Reifen, Felgen und alles rund um’s Auto. Außerdem bieten wir eine große Bandbreite an Informationen rund um unsere Produktkategorien an, die Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen. Das Angebot von Toroleo ist für Sie zu 100 % kostenlos.

Im April hatte Project A Ventures eine Kooperation mit dem Reifen-Onlineshop Tirendo (www.tirendo.de) bekannt gegeben. Das Münchner  Startup mit Auslands-Aktivitäten in Österreich, Frankreich, den Niederlanden und Polen wird wie zu erwarten zum ersten Partner für Toroleo.