Wikio, Trigami, Fusion, Übernahme

Trigami (www.trigami.com) darf wohl als eines jener Schweizer Internet-Unternehmen gelten, die auch in Deutschland Aufmerksamkeit genießen konnten und nun wird aus dem eidgenössischen StartUp sogar ein europäisches: Trigami informierte dieser Tage über seine Fusion mit der Advertising-Abteilung der Luxemburger Wikio Group (www.wikiogroup.com).

Trigami fusioniert mit Ebuzzing

Es ist ein recht umfangreiches Firmenkonstrukt, in das Trigami dieser Tage einheiratet: Die Wikio Group hat ihren Hauptsitz in Luxemburg und bringt es derzeit auf 140 Mitarbeiter, die an der Social-Media-Marketing-Plattform Ebuzzing (www.ebuzzing.com), dem Social-Media-Dienst Overblog (www.over-blog.com), und der europäischen Blog-Plattform Wikio (www.wikio.com) basteln. Daneben zählen auch die lokale Suchmaschine Nomao (www.nomao.com) und Experts (www.wikio-experts.com), eine Content-Produktionsplattform für Freischaffende, zum Portfolio der Wikio Group.

Trigami fusioniert nun mit Ebuzzing, der Advertising-Sparte der Wikio Group, und möchte so zur führenden Social-Media-Marketing-Plattform in Europa werden. In Deutschland, Österreich und der Schweiz ging Trigami mit so genannten „Sponsored-Conversations“ an den Start und führte laut eigenen Angaben Content-Seeding, Video-Seeding und Produkttesting-Kampagnen für gut 500 Kunden durch.

Das 2007 gegründete Ebuzzing ist von Paris aus mit einem zu Trigami gleichartigen Social-Media-Marketing-Ansatz vertreten und soll deshalb gut zum Unternehmen aus Basel passen: „Die fortschrittliche Monitoring- und Reporting-Technologie von Ebuzzing ermöglicht unseren Kunden erstmals einen tiefgreifenden Einblick und eine umfassende Messbarkeit aller Aspekte von Social-Media-Marketing-Kampagnen“, resümiert Remo Uherek, Mitgründer von Trigami, den Zusammenschluss.

In der versandten Pressemitteilung ist stets die Rede von einer Zusammenführung der beiden Unternehmen, die Wikio Group dürfte Trigami aber eher übernommen haben, sodass es denkbar wäre, dass Trigami demnächst ein Rebranding erfährt. Die 15.000 Blogger, auf die es das Trigami-Netzwerk bringen will, werden zunächst Zugang zur deutschsprachigen Ebuzzing-Plattform erhalten, deren Start in den nächsten Wochen geplant ist. Ebenfalls geplant ist die Eröffnung eines neues Büros in Hamburg.

Bildmaterial: Kingofcoleslaw, Sullivan