Die Idee ist so einfach wie smart: Warum nicht produktspezifische Informationen schnell, einfach und überall zur Verfügung stellen? Die Voraussetzungen sind längst gegeben: multimediafähige Endgeräte auf der einen Seite, einheitliche Markierungen zur Identifizierung von Waren im Handel auf der anderen. Denn alle Produkte sind mit den bekannten EAN-Strichcodes versehen, die eine schnelle und eindeutige Produktidentifizierung ermöglichen. Bisher musste der Verbraucher jedoch den Umweg über den heimischen Rechner nehmen, um an Preisvergleiche, Kundenbewertungen und Shoppingtipps zu gelangen. Mit woabi.de können von nun an alle Handybesitzer zu mobilen Sparfüchsen werden.

Das Handy aufrüsten:

Der kostenlose Dienst steht als mobile Applikation auf woabi.de zum Download zur Verfügung oder kann per SMS mit dem Inhalt „woabi“ an die 86000 (SMS-Kosten laut Vertragspreis) als Download-Link angefordert werden. Den woabi.de-Scanner gibt es für die meisten Endgeräte, unter anderem für Symbian, J2ME, Windows Mobile und Google Android. Damit wird die mühsame Suche nach einem Produkt im Internet endgültig überflüssig: Einfach Barcode scannen, abschicken, fertig. Schon erhält der Kunde in Echtzeit alle relevanten
Produktinformationen aus einer qualitativ hochwertigen, umfangreichen Datenbank. Im Vordergrund steht dabei ganz klar der Preisvergleich. Aus Millionen von Produkten und zahlreichen Shop-Anbietern ermittelt woabi.de blitzschnell und kostenlos den verfügbar günstigsten Preis und den dazugehörigen Online-Shop. Und das ist längst nicht alles: Schon bald wird der lokale Einzelhandel in den Preisvergleich mit einbezogen. Frei nach dem Motto „Jedes Produkt ist woandersbilliger“ kann der Kunde dann im Geschäft um die Ecke richtig sparen, und es heißt endlich: Nie wieder Kauf-Reue!

Mobiles Smart-Shopping:

Die Kaufentscheidung erleichtern außerdem Bewertungen anderer Käufer und zusätzliche Informationen. Im persönlichen Webportal des Nutzers, woabi.de, können die im Laden abgefragten Produkte aus den eigenen Merk- und Einkaufslisten zu Hause online bestellt werden. Schon bald soll über woabi auch eine mobile Bestellung möglich sein. Und selbst ohne Fotokamera und mobiles Internet kann der kostenlose Dienst ohne Mehraufwand genutzt werden: Einfach Barcode manuell eingeben, SMS (zu den normalen SMS-Kosten) an woabi schicken und die Antwort mit dem Bestpreis bequem per kostenfreier Antwort-SMS direkt aufs Handy erhalten.

Die Zukunft des Shoppings stimmt den Geschäftsführer des Berliner Start-Ups checkitmobile hoffnungsvoll. „Nach der Welle ‚Preisvergleich im Internet‘ wird Mobile Shopping unser Einkaufsverhalten weiter revolutionieren“, so Tarik Tokic. „Die Besitzer von Fachgeschäften und Shops müssen sich auf noch besser informierte Verbraucher einstellen, die schon bald nicht mehr nur alle Onlineshops, sondern auch den Konkurrenten um die Ecke in den Preisvergleich einbeziehen. Die vollmundigen Werbebotschaften bekannter Fachmärkte in Bezug auf den besten Preis können dann jederzeit vom Verbraucher überprüft werden.“