Wydr, das Tinder für Kunst

„Wir mussten Nebenjobs annehmen, um unsere Idee vorantreiben zu können“

Interview. gallery Ganz allein stemmen die beiden Wydr-Gründer ihre App für Kunst. Wie schwierig das bisweilen war und was DHDL nun bringen soll, erklärt Timo Hahn im Interview.

Aus Schweden

Ein Startup bekämpft das Problem der einsamsten Bevölkerung der Welt

Porträt. Schweden hat zwei große Probleme: Alterseinsamkeit und Wohnungsnot. Das Startup „Ein Dach, zwei Generationen“ will jetzt für beides eine Lösung gefunden haben.

Banking-Startups

N26 bekommt starke Konkurrenz: Was Revolut in Deutschland vorhat

Newsartikel. Das britische Startup Revolut hat kürzlich 66 Millionen Dollar eingesammelt und drängt auf den deutschen Markt. In wenigen Monaten will es 50.000 Kunden gewinnen.

Taxfix

Zwei Millionen Euro für den Traum von der automatischen Steuererklärung

Newsartikel. Die Lohnsteuer einscannen, ein paar Fragen beantworten – fertig ist die Steuererklärung. So soll Taxfix funktionieren. Dafür gab es jetzt zwei Millionen Euro.

Tellonym

5 Jugendliche haben in kurzer Zeit eine Viral-App mit Millionen Nutzern gebaut

Porträt. Tellonym ist eine Mischung aus Messenger und sozialem Netzwerk, bei dem die Nutzer anonym sind. Damit hat das Berliner Startup einen Viral-Hit gelandet.

Appful

Wie zwei 20-Jährige mit ihrem App-Baukasten sechsstellige Umsätze machen

Porträt. gallery Neben dem Studium haben zwei junge Gründer ohne Investoren ein erfolgreiches Unternehmen aufgebaut. Fast wäre es nicht dazu gekommen – wegen Post aus dem Valley.

Myschleppapp

DHDL-Startup: Diese Gründer wollen dich abschleppen

Porträt. Lohnen sich Jahresbeiträge für Automobilclubs, wenn kein Unfall passiert? Zwei Gründer glauben nicht – und basteln an ihrer eigenen Abschlepp-Lösung.

DHDL-Deal geplatzt

Teamwallet ist die digitale Mannschaftskasse

Kurzporträt. Mit ihrer App wollen vier Fußballer Sportlern das Verwalten von Team-Finanzen erleichtern. Dafür bekamen sie einen Deal bei DHDL – entschieden sich aber dagegen.

Mobility-Startups

Wo sich Uber und Co. noch besonders schwertun

Analyse. Roboteraxis, geteilte Vans, private Mitfahrgelegenheiten: Viele Menschen würden neue Mobilitätsdienste nutzen, sagen sie. Doch das stimmt nicht überall.

Bezahl-Startup

Berliner Fintech SumUp expandiert in 15 weitere Länder

Newsartikel. Mit der Expansion in die USA haben sich die Berliner Zeit gelassen. Nun soll es fix in 15 weitere Länder gehen. Doch da wartet bereits ein großer Wettbewerber.

Myschleppapp

Diese Gründer wollen dich abschleppen

Porträt. Lohnen sich Jahresbeiträge für Automobilclubs, wenn kein Unfall passiert? Zwei Gründer glauben nicht – und basteln an ihrer eigenen Abschlepp-Lösung.

Nach dem Drama

Das Cookies-Team wagt den Neustart – mit der App Wavy

Newsartikel. Erst der Hype, dann die Insolvenz: Das Fintech-Startup Cookies versucht es nun unter dem Dach von Klarna mit einer neuen Payment-App. Was steckt dahinter?

Fayr aus Florida

Die Scheidungs-App, für die Gwyneth Paltrow wirbt

Einblick. Ein Gründer aus Florida entwickelt eine App, die Kinderbetreuung nach der Scheidung erleichtern soll. Als Beraterin hat er Hollywood-Star Gwyneth Paltrow gewonnen.

Emanuel Pallua

Foodora-Gründer: „In unserer Studentenküche rechneten wir nicht mit einem Börsengang“

Interview. Das Essensliefer-Startup Foodora soll weiter wachsen. Im Interview erklärt Mitgründer Emanuel Pallua, wie das trotz des immensen Kapitalbedarfs gelingen soll.

Hidden Champion

Das unbekannte Startup aus Berlin – mit Millionen von Nutzern

Porträt. Die App Music Maker Jam aus Berlin kennt in Deutschland kaum jemand, in den USA ist sie ein Hit. Insgesamt 25 Millionen mal wurde die App heruntergeladen.

Übernahme durch Roche

Wie geht es für MySugr nach dem Exit weiter?

Interview. Das Health-Startup aus Wien will seinem neuen Eigentümer bei der Digitalisierung helfen und doch selbstständig bleiben. Wie, verrät einer der Gründer im Interview.

Porno und PIN

So ahnungslos surfen die Deutschen im öffentlichen WLAN

Einblick. Hotels und Cafés müssen WLAN-Hotspots nicht mehr verschlüsseln. Eine Umfrage offenbart, dass viele Bundesbürger dieser Freiheit mit einer gefährlichen Naivität begegnen.

Loyalitätsbonus nach dem Exit

MySugr-Gründer schenken ihren Mitarbeitern eine Million Euro

Kurznachricht. Gerade erst wurde der Anbieter einer Diabetes-App MySugr vom Pharmakonzern Roche gekauft. Jetzt gibt es einen Geldsegen für die Mitarbeiter des Startups.
weitere Artikel
amplifypixel.outbrain