Reiseplattform Omio bekommt 84 Millionen
Berliner Einhorn

Reiseplattform Omio bekommt 84 Millionen

Das Berliner Travel-Startup Omio nimmt viel Geld von internationalen Investoren auf. Damit will die Firma auf das veränderte Reiseverhalten der Kunden reagieren.

Reise-Startups gehen weiter auf Konfrontationskurs mit Google
Monopol-Missbrauch

Reise-Startups gehen weiter auf Konfrontationskurs mit Google

Schon in der Corona-Krise zeigte sich Google gegenüber Travel-Firmen wie Getyourguide wenig kulant. Jetzt erheben die Startups noch schwerere Vorwürfe gegen ihren wichtigsten Werbepartner.

So heftig trifft die Corona-Krise die Reise-Startups
Urlaube gestrichen

So heftig trifft die Corona-Krise die Reise-Startups

Zu den Hoffnungsträgern der deutschen Tech-Szene zählen Firmen wie Getyourguide, Tourlane oder Flixbus. Ihr Geschäft ist aktuell nicht existent.

ProSiebenSat.1-CFO Jan Kemper wechselt zu Omio
Zurück nach Berlin

ProSiebenSat.1-CFO Jan Kemper wechselt zu Omio

Jan Kemper war lange Finanzchef bei Zalando, wechselte dann zu Prosiebensat.1. Nach nur eineinhalb Jahren kehrt er zurück nach Berlin - zum Hoffnungsträger Omio.

Arbeitsrecht

Kontrolle im Homeoffice – das dürfen eure Chefs

Um ihre Mitarbeiter auch bei der Remote-Arbeit zu kontrollieren, haben Firmen theoretisch viele Möglichkeiten. Was dem Arbeitgeber erlaubt ist und was nicht.