clark_gruender

Clark-Gründer Christopher Oster

Die Versicherungsapp Clark des Company Builders Finleap erhält mehrere Millionen Euro in seiner Serie A. Neu eingestiegen sind unter anderem die Wagniskapitalgeber Yabeo Capital, Kulczyk Investments, Hitfox und TA Ventures. Insgesamt beläuft sich die Finanzierung mit Media-Leistungen von SevenVentures und Axel Springer auf 13,2 Millionen Euro. Das Kapital soll abgesehen vom Marketing in den Aufbau des Teams und das Produkt fließen.

Doch wozu benötigen Verbraucher eine App, die all ihre Versicherungen zusammenfasst? Clark sieht seine Chance darin, das Thema Versicherung für seine Nutzer einfach aufzubereiten. „Wir analysieren für jeden unserer Kunden seine Versicherungssituation“, erklärt CEO Christopher Oster. Dazu müsse der Nutzer nur wenige Fragen zu seiner Lebenssituation beantworten. Der Vorteil gegenüber traditionellen Maklern: Clark suche fortlaufend aus 160 Versicherungen nach besseren Angeboten und habe über das Smartphone einen schnelleren Zugang zum Kunden als ein Makler.

Anzeige
Auf dem Markt der Versicherungsapps tummeln sich bereits gut finanzierte Konkurrenten wie Knip und Getsafe. Beide Startups haben im vergangenen Jahr Millionen-Finanzierungen eingesammelt. Clark gibt an, sich durch seinen Tech-Fokus vom Wettbewerb abheben zu wollen: Ein Großteil der 20 Mitarbeiter seien für die Software-Entwicklung zuständig. Versicherungsexperten, die bei Clark arbeiten, würden die Algorithmen der App trainieren, erklärt Oster. So ließen sich automatisierte Empfehlungen verbessern.

Zahlen über aktive Nutzer wollte Oster auf Nachfrage nicht verraten, sie dürften allerdings unter denen der Konkurrenz liegen. Clark ist erst vergangenen Sommer gestartet und damit jünger als die Wettbewerber. Das Startup wird von Steffen Glomb, Marco Adelt, Chris Lodde und Christopher Oster geleitet.

Bild: Clark; Hinweis: Axel Springer ist Gesellschafter der Vertical Media GmbH, dem Medienhaus von Gründerszene. Weitere Informationen zur Vertical Media GmbH hier: www.vmpublishing.com.