HoloBuilder Team

Das Bitstars-Team

Frisches Geld für ein Aachener Startup. Das Unternehmen Bitstars sammelt 2,25 Millionen US-Dollar von Investoren ein. Der Kapitalgeber Brick & Mortar Ventures beteiligte sich bereits im vergangenen Jahr mit einem Teil dieser Summe an Bitstars, gab jedoch nun noch einmal Geld. Dieses Mal investierte er gemeinsam mit dem VC Tandem Capital. 

Das fünf Jahre alte Startup Bitstars vertreibt unter dem Namen Holobuilder eine Plattform, die Kunden ermöglicht, digitalen 360-Grad-Content zu erschaffen. Besonders Bauunternehmen nutzen nach Angaben des Startups das Produkt, um etwa Baustellen virtuell darstellen und abrufen zu können. Mit dem Geld will das Startup neue Mitarbeiter einstellen sowie in Marketing und Vertrieb investieren.

Anzeige

Seit einiger Zeit ist das Startup, das ursprünglich 2012 in Aachen gegründet wurde, auch in den USA aktiv. Nachdem die Gründer Simon Heinen, Kristina Tenhaft und Mostafa Akbari 2015 als Teilnehmer des German Accelerators einige Monate in den USA verbrachten, bauten sie dort ein Team auf, um Kunden und Investoren zu akquirieren.

Den Hauptsitz verlegten die drei dann 2016 nach San Francisco. Der Grund: Der US-amerikanische Investor Brick & Mortar Ventures habe nicht in eine deutsche Firma investieren wollen, erzählt Tenhaft. Seitdem firmiert das Unternehmen unter dem Namen Holobuilder, auch an einem neuen Logo werde derzeit gearbeitet. „Als wir Bitstars gegründet haben, waren wir noch breiter aufgestellt“, begründet die Gründerin die Umbenennung. „Mit der Zeit wurde unser Holobuilder aber unser Hauptprojekt.“ Somit sei besonders für Kunden die Verbindung zwischen Produkt und Unternehmen deutlicher. Das Büro in Aachen bleibt weiter bestehen.

Bereits 2014 gab es für das Unternehmen, das mittlerweile 26 Mitarbeiter beschäftigt, das erste Mal Geld. Damals beteiligte sich der Bonner Investor High-Tech Gründerfonds mit einer halben Million Euro an Bitstars. Der HTGF wurde laut Tenhaft jedoch 2016 von Brick & Mortar Ventures herausgekauft.

15 spannende Tech-Unternehmen aus Aachen

Bild: Bitstars