NEW YORK, NY - MARCH 31: (L-R) Soundcloud co-Founders Forss and Alexander Ljung speak onstage during the SoundCloud Go Launch event at Flash Factory on March 31, 2016 in New York City. (Photo by Johnny Nunez/WireImage)

Die SoundCloud-Gründer Eric Wahlforss (links) und Alex Ljung

Schon seit einiger Zeit sollen die Investoren hinter dem Berliner Musikportal SoundCloud auf einen Verkauf drängen. Die – soweit bekannt – miserablen Geschäftszahlen des Berliner Unternehmens erhöhten den Druck, schließlich verlor SoundCloud allein 2015 mehr als 50 Millionen Euro. Nun ist dem Unternehmen ein mittlerer Befreiungsschlag gelungen: Wie Business Insider zuerst im britischen Handelsregister entdeckte, hat SoundCloud Anfang März eine Kreditfinanzierung über 70 Millionen US-Dollar abgeschlossen.

Anzeige
Das Geld kommt von drei auf Wachstumskredite spezialisierten Kapitalgebern: dem US-Finanzinvestor Ares Capital, dem britischen Kreditgeber Kreos Capital, der auch schon Kreditech mit Fremdkapital ausstattete, sowie dem Berliner Davidson Technology Growth Debt Fund, dem 2014 gestarteten Kreditfonds von Ex-Hasso-Plattner-Ventures-Manager Eran Davidson. 

Gegenüber Gründerszene bestätigte eine Sprecherin den Business-Insider-Bericht. Die Kreditlinie sei „auf eine ideale Art und Weise strukturiert um ein Unternehmen mit unserer hohen Kreditwürdigkeit und unserer derzeitigen Phase des Wachstums“. Das Kapital werde für den Ausbau von Technologie und Personalressourcen verwendet, um „das für 2017 erwartete 2,5-fache Wachstum anzutreiben und gleichzeitig eine finanziell nachhaltige Plattform zu bauen“. 

Musikplattform in der Krise: SoundClouds Wochen der Wahrheit

SoundClouds Wochen der Wahrheit

Die Berliner Musikplattform SoundCloud steckt in einem Strudel von schlechten Nachrichten und schlimmen Gerüchten. Was bei dem Startup zuletzt los war.

Es ist nicht das erste Mal, dass SoundCoud auf Fremdkapital zur Finanzierung zurückgreift. Anfang 2016 stellte die US-Investmentfirma Tennenbaum Capital Partners 32 Millionen Euro bereit. Die letzte Eigenkapitalrunde stammt aus dem Juni 2016, als unter Führung von Twitter Ventures 100 Millionen US-Dollar investiert wurden.

Die schnelle Folge von Finanzierungen verdeutlicht den derzeit hohen Kapitalbedarf des Unternehmens. Insgesamt hat SoundCloud seit der Gründung 2007 etwa 300 Millionen US-Dollar an Fremd- und Eigenkapital aufgenommen.

Bild: Getty Images / Johnny Nunez