Die Startup Safary kommt im September nach Berlin

Am 4. und 5. September geht die Startup Safary in die nächste Runde. Der „Tag der offenen Tür“ für die Startupszene findet zum zweiten Mal in Berlin statt und bietet einen Blick hinter die Kulissen von innovativen Digitalunternehmen, Inkubatoren und Investmentfonds. Jobsuchende, Gründer (und die, die es noch werden wollen), Studenten, Berufseinsteiger, Investoren und Medien werden die Chance haben, bei Netzwerktreffen, Themenworkshops und Bürotouren Fragen zu stellen und Einblicke in den Büroalltag zu bekommen. Unter anderem werden Unternehmen wie Google, Twilio, Stripe, Kayak, Audibene, Smava, Phonedeck, Eventbrite und Microsoft Ventures Accelerator ihre Pforten öffnen.

Anzeige
So wie auch schon im vergangenen Jahr werden über 100 Veranstaltungen stattfinden, neben den genannten Büros unter anderem auch im Rainmaking Loft und im Betahaus. Den Teilnehmern werden dabei thematische Routen angeboten, die sich nach Interesse unterscheiden, zum Beispiel „E-Commerce”, „Funding” oder „Social Entrepreneuership”.

Die Berlin Music Week, die zeitgleich im Postbahnhof stattfinden wird, ist dieses Jahr übrigens offizieller Partner. Hier werden Talks stattfinden, die auch von den Teilnehmern der Startup Safary besucht werden können.

Bisher fanden die Startup Safaries in Berlin, Krakow, Poznan und Köln statt. Weitere Städte, wie Athen im Herbst 2014, werden folgen.

Die Infos zur Startup Safary in Kürze

  • Ort: Rainmaking Loft, Betahaus, Postbahnhof, und die Büros der Startups
  • Datum: 4.-5. September 2014
  • Tickets: Gibt es kostenlos auf der Startup-Safary-Website.
Bild: Startup Safary