Partner Henrik Aspén

Partner Henrik Aspén

Es war die große Finanzierung der vergangenen Woche: Die Berliner Kredit-Plattform Smava erhielt 34 Millionen US-Dollar für das weitere Wachstum. Unter den Investoren befand sich auch Verdane Capital. Der schwedische Risikokapitalgeber gibt nun bekannt, einen neuen Fonds über 320 Millionen Euro aufgelegt zu haben. Einen besonderen Fokus will Verdane damit künftig auf deutsche Unternehmen legen.

Insgesamt 30 Millionen Euro des neuen Fonds sind bereits in die deutschen Startups Searchmetrics, Hornetsecurity und eben Smava geflossen. Pro neuem Investment in Deutschland plant Verdane, eine Summe von 5 bis 30 Millionen aufzubringen. „Wir beobachten den deutschen Markt intensiv“, lässt sich der Partner Henrik Aspén zitieren. „Das Ökosystem und die Qualität der Unternehmen hat sich positiv entwickelt“, heißt es weiter. Der schwedische VC investiert nach eigenen Angaben in Software, E-Commerce und Energie-Themen sowie High-Tech.

Bislang konzentrierte sich der Fonds auf nordeuropäische Länder: Alle etwa 300 Investment seien bisher in den Nordics getätigt worden, heißt es in einer Mitteilung.

Bild: Verdane Capital