Christian Sauer Webtrekk

Christian Sauer, Gründer und CEO von Webtrekk

Webtrekk nun mit über 75 Prozent an AdClear beteiligt

Gerade erst schloss das Analytics-Unternehmen Webtrekk eine Finanzierung in Höhe von 25 Millionen Euro ab. Nun nutzen die Berliner das frische Kapital, um ihre Anteile an der AdClear GmbH aufzustocken, wie Gründerszene aus dem Gesellschafterkreis von Webtrekk erfuhr. Mit über 75 Prozent ist Webtrekk nun an AdClear beteiligt. Die Leadinvestoren, Dr. Steiner Digital Beteiligungsgesellschaft mbH & Co.KG und die KfW, sowie beteiligte Business Angel verkauften ihre Anteile. Das AdClear-Management, Dimitrios Haratsis und Jan Krogmann, verbleibt im Gesellschafterkreis.

Anzeige
Webtrekk übernahm die knappe Mehrheit an AdClear bereits Anfang 2013, beim Einstieg der KfW. Die Anteilsaufstockung sei „das Fundament für den Ausbau der bestehenden Kooperation zwischen Webtrekk und AdClear und treibe die Produktentwicklung weiter voran“, begründet Ex-Gesellschafter Marc Steiner den Exit.

Erst vor einer Woche verkündete Webtrekk die Aufnahme von Kapital, das nun teilweise für die AdClear-Anteilsaufstockung aufgewendet wurde. Bei der Finanzierung flossen 15 Millionen Euro in das Unternehmen. Je nach Performance und Bedarf können bis 2016 fünf bis zehn Millionen Euro dazukommen, verriet Webtrekk-CEO und -Gründer Christian Sauer.

Webtrekk wurde 2003 in Berlin gegründet. Das Unternehmen „trackt“ die Nutzerdaten von Webseitenbesuchern und analysiert Erfolgsfaktoren sowie Verbesserungsmöglichkeiten. Mit seinen Analyse-Lösungen tritt man damit gegen Wettbewerber wie Google, Adobe oder IBM an. Das Tech-Unternehmen beschäftigt 110 Mitarbeiter an Standorten in Amsterdam, Peking, Madrid, Mailand, San Francisco, Wiesbaden sowie dem Firmensitz in der Hauptstadt.

Bild: Webtrekk