papagei.tv

Das vor zwei Wochen gelaunchte Startup Papagei.tv, welches Sprachtrainings auf Basis von Videoclips und Kinoerfolgen anbietet, gab heute seine erste Finanzierung in zweistelliger Millionenhöhe bekannt. Das Kapital stammt von Papagei.tv-Gründer und Finanzunternehmer Carsten Maschmeyer.

Carsten Maschmeyer investiert Millionen in Papagei.tv

Das in Hannover ansässige Sprachlernportal Papagei.tv (www.papagei.tv) kann sich bereits zwei Wochen nach Launch über eine Finanzierung im zweistelligen Millionenbereich durch Gründer Carsten Maschmeyer freuen. Der Finanzunternehmer initiierte die E-Learning-Plattform im Sommer 2011. Neben seiner Rolle als Gründer steht Maschmeyer der Geschäftsführung rund um CEO Karsten Mitzinnek in Bezug auf Strategie, Marketing und Vertrieb beratend zur Seite.

Die Geschäftspraktiken von Papagei.tv-Gründer und -Investor Carsten Maschmeyer waren in der Vergangenheit nicht gänzlich unumstritten. So machte er etwa durch angebliche Wahlkampffinanzierungen zwischen 1998 und 2007 wiederholt negativ von sich reden. Besonders der 1988 von ihm ins Leben gerufene Finanzvertrieb AWD stand als Drückerkolonne tituliert regelmäßig in den Medien.

Das im letzten Jahr von Maschmeyer gegründete Startup Papagei.tv ist ein Sprachlernportal, das Unterhaltung und Sprachenlernen miteinander verbinden möchte. Die Übungen basieren auf Original-Inhalten aus Kino, TV und Print und werden in Kooperation mit unter anderem Warner Bros., UFA oder Reuters angeboten.

„Sprachkurse zu besuchen ist zeitaufwändig, teuer und oft auch langweilig, da man sich die Inhalte nicht selbst aussuchen kann – das passt nicht in die heutige Zeit. Mit Papagei.tv können Sprachen unkompliziert, interaktiv und individuell je nach Interessengebiet gelernt werden, zum Beispiel beim Schauen angesagter Filme“, so Maschmeyer.