Ventech Capital F.

Der französische Geldgeber hinter dem Frankfurter Startup WirKaufens könnte bald weiteren deutschen Gründungen auf die Sprünge helfen. 100 Millionen Euro sollen mit dem neuen Fonds Ventech Capital F. an europäische Startups fließen.

Ventech Capital F. – Fonds für die Digitalwirtschaft

Die Investmentfirma Ventech schließt ihren Fonds Nummer vier ab. Investoren sind der European Investment Fund, Natixis Private Equity, CDC Entreprises, die Malakoff Médéric Gruppe, die BPCE Group, Pactinvest sowie verschiedene Family Offices. Der neue Fonds Ventech Capital F. ist 100 Millionen Euro schwer und legt einen strengen Fokus auf die Digitalwirtschaft – Internet, Medien, E-Commerce, Mobile – als auch Technologien wie SaaS oder Open-Source-Software, Hardware und Kommunikation.

Ventech Capital F. soll Startups aus ganz Europa sowie aus Russland und der Türkei zugute kommen und deren Internationalisierung, vor allem in den BRIC-Staaten (Brasilien, Russland, Indien und China), vorantreiben. Der französische Geldgeber Ventech besitzt seit 2006 eine Dependance in China und investiert seit 2009 auch in Russland. Zum internationalen Portfolio Ventechs zählt seit Juli 2011 auch der deutsche Refurbishment-Anbieter WirKaufens (www.wirkaufens.de).