weekly

Rocket startet Kreditplattform Lendico

Die Samwers läuten ihr nächstes Großprojekt ein. Ihr Startup Lendico soll Privatkredite vermitteln – als Konkurrenz zu klassischen Banken. Vorbild ist der US-Kreditmarktplatz Lending Club. Mehr dazu hier.

Mymuesli-Gründer kaufen Anteile von Team Europe zurück

Team Europe ist bei Mymuesli ausgestiegen. Durch den Rückkauf der Anteile sind die Gründer wieder alleinige Gesellschafter. Zukünftig soll das Mix-Müsli in mehr eigenen Läden angeboten werden. Die Hintergründe gibt es im Artikel.

Axel Hesse kehrt mit sechs Projekten zurück

Der Gutscheinpony-Gründer Axel Hesse meldet sich mit gleich mehreren Unternehmungen zurück. Sein Hauptfokus liegt auf der Nighlife-App ClueList, sie hilft Clubbesitzern bei der Gästelistenverwaltung. Ebenfalls neu ist der Elektronik-Versicherer Traumschutz. Weitere Projekte gibt es im Artikel.

Anzeige

Südostasiatische Zalando-Variante bekommt weitere 112 Millionen Dollar

Zalora und The Iconic, Rockets Zalando-Kopien in Südostasien und Australien, sammeln weitere 112 Millionen US-Dollar ein. Erst im Mai waren 100 Millionen Dollar geflossen, die neue Finanzierungsrunde führt Access Industries an. Mehr dazu steht hier.

Web-Wörterbuch Linguee beherrscht sechs neue Sprachen

Das Kölner Online-Wörterbuch Linguee erweitert sein Angebot auf sechs Sprachen, seit Mittwoch stehen unter anderem Chinesisch und Russisch zur Verfügung. Außerdem hat das Startup in diesem Jahr erstmals einen Gewinn erzielt. Details gibt es hier.

Heidelberger Trufa erhält 4,5 Millionen Dollar von Accel Partners

Der Wagniskapitalgeber Accel Partners finanziert die Heidelberger Firma Trufa mit 4,5 Millionen US-Dollar. Das Big-Data-Startup entwickelt eine Echtzeit-Analyse von Unternehmensdaten per Tablet-App. Das Geld soll für die Produktentwicklung und die Expansion genutzt werden. Hier geht es zum Artikel.

Kölner Gutschein-Startup Retailo geht an US-Konkurrenten

Der Kölner Gutschein-Spezialist Retailo wird von seinem US-Konkurrenten Blackhawk Network übernommen. Wellington, Seventure, KfW und die Gründer selbst verkaufen ihre Anteile. Der Kaufpreis soll um die 50 Millionen US-Dollar betragen. Mehr Details zur Übernahme stehen hier.

Sechsstellige Finanzierung für Blinkist

Blink Labs bietet Text-Kurzfassungen von Sachbüchern. Für die Vermarktung der Unternehmens-App Blinkist gibt es nun eine hohe sechsstellige Finanzierung. Damit sollen neue Features, Kooperationen und Wachstum im US-Markt ermöglicht werden. Hier geht es zum Artikel.

Koch Media übernimmt insolvente Spieleschmiede Fishlabs

Der Vermarkter Koch Media übernimmt den angeschlagenen Hamburger Spielemacher Fishlabs Entertainment. Das 52-köpfige Team wechselt zum neuen Eigentümer, die Gründer verlassen das Unternehmen. Insbesondere die Fishlabs-Marke Galaxy on Fire soll ausgebaut werden. Details gibt es hier.

Zehn Millionen für Navabis Übergrößen-Mode

Das Mode-Startup Navabi bekommt 10 Millionen Euro von Index Ventures und den Altinvestoren. Mit dem Geld soll die Expansion fortgesetzt und weitere Mode-Segmente erschlossen werden. Hier geht es zum Artikel.